Aus der "Beratung zur beruflichen Entwicklung" wird "Perspektiven im Erwerbsleben"

Seit dem 01.01.2022 wird aus den Programmen „Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE)“ und „Fachberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen (FBA)“ das neue Förderprogramm „Perspektiven im Erwerbsleben (PiE)“.

Mit dem Programm unterstützt das Land NRW weiterhin Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen mit dem Angebot von 9 kostenlosen Beratungsstunden durch professionelle Berater*innen.

Integraler Bestandteil von PiE ist die Fachberatung zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse aus einer Hand. Informationen dazu finden Sie hier.

Worum geht es?

Mit dem Förderangebot "Perspektiven im Erwerbsleben" unterstützt das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Sie dabei, sich beruflich zu verändern, weiterzuentwickeln und damit Ihre berufliche Situation zu verbessern. Wenn einer der folgenden Sätze zu Ihnen passt, sind Sie bei uns richtig:

• Ich möchte gerne beruflich weiterkommen.
• Meine derzeitige Arbeitssituation passt nicht mehr zu mir.
• Ich suche eine neue Aufgabe, weiß aber nicht, wie und wo ich anfangen soll.
• Ich möchte nach einer Pause wieder in den Beruf einsteigen.
• Ich benötige eine Erstberatung zur Anerkennung meiner im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen - Weitere Info

Das Beratungsangebot richtet sich grundsätzlich an Personen in beruflichen Veränderungsprozessen. Angesprochen sind auch Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, mit Zeitvertrag, Befristung oder Minijob, sowie Ältere und Un- und Angelernte. Ebenfalls zum Adressatenkreis des Angebots zählen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können oder Beschäftigte, die sich umorientieren und einen neuen Arbeitsplatz finden müssen, weil ihr jetziger Betrieb von Insolvenz bedroht ist.

Zeit und Kosten?

Das Beratungsangebot ist für Bürgerinnen und Bürger, die in NRW leben und/oder arbeiten. Die Beratung umfasst bis zu 9 Beratungsstunden, erfolgt nur auf eigenen Wunsch der Ratsuchenden und ist für diese kostenlos. Die Anliegen, Interessen, Kompetenzen und Potentiale der Ratsuchenden stehen im Mittelpunkt der Beratung.

Das Erstgespräch sowie die Beratungsgespräche erfolgen aufgrund der aktuellen Lage telefonisch bzw. per Videokonferenz.

Unseren Berater Herrn Karl-Heinz Simsheuser erreichen Sie unter:
Tel.: 02102 550-4303
E-Mail:kh@simsheuser.com

Zuständige Fachbereichsleiterin: Britta Jansen, Tel. 02102 550-4304, britta.jansen@ratingen.de